Do It Yourself: Rollende Obstkiste bauen

by

Freunde und Familie wissen langsam, dass sie immer gerne ungenutzte Dinge wie Bretter und Dielen, Stoffreste, Palletten, Rohre oder Obstkisten bei mir abladen dürfen. Aus all diesen Dingen möchte ich auch gerne was machen, nur die Zeit spielt nie so richtig mit.

Deshalb stehen auch seit geraumer Zeit fünf Obstkisten in meinem ehemaligen Büro (heute Abstellkammer für ungenutzte Dinge aus denen ich was basteln möchte).

Das erste Obstkisten-DIY das ich euch zeigen möchte ist sehr einfach umzusetzen und sehr praktisch, wenn man a) entweder keinen Platz mehr im Bücherregal hat oder b) bestimmte Bücher und Zeitschriften einfach immer neben der Couch griffbereit haben möchte. Für beides ist der Obstkisten-Rollcontainer geeignet. Auch als Spielzeugkiste kann man ihn hervorragend verwenden.


DIY: Rollende Obstkiste bauen

eine robuste Obstkiste
Schlossschrauben (M 5 x 25)
Bohrer (5,5 oder 6er)
Muttern
evtl. Bolzenschneider
Unterlegscheiben
weißen Mattlack
Pinsel
vier Rollen
Zwei Stücke Leder

1. Streicht die Obstkiste weiß. Am besten in zwei Lagen. Wenn ihr sie mit einem etwas groberen Pinsel streicht, sieht sie etwas “shabby” aus.

2. Legt die Rollen auf die Kiste Probe und zeichnet euch die Bohrstellen an. Bohrt dann die Löcher (mit einem 5,5 oder 6er Aufsatz) vor.

3. Schraubt jetzt die Rollen mit den Schlosschrauben, den Unterlegscheiben und den Muttern an. Wenn etwas von der Schraube übersteht könnt ihr das mit einem Bolzenschneider abknipsen.

4. Befestigt nun noch auf beiden Seiten der Kiste die Lederstreifen. Ebenfalls mit je zwei Schlosschrauben. Noch besser funktioniert das, wenn ihr den Lederstreifen vorher locht.




Rollende Obstkiste bauen

Solche Rollen bekommt ihr übrigens zum Beispiel im Baumarkt, immer wieder auch im Sonderangebot beim Discounter, da sind sie wesentlich günstiger. Ich hab meine beim Discounter-Baumarkt (ja, sowas gibts :D) gekauft, wo sie insgesamt 10 Euro gekostet haben. Achtet darauf zwei Lenkrollen und zwei normale zu kaufen.




Wie ihr seht ist auch was drin in den Obstkisten. Und zwar ganz neuer Lesestoff. Letzte Woche wurde das “Urban Jungle Bloggers”-Buch mit dem deutschen Titel “Wohnen in Grün” veröffentlicht. Ich habe mich schon durch alle Seiten geblättert, gelesen und gestaunt. Für alle, die es lieben, mit vielen Pflanzen zu leben, ist das Buch eine wahre Bereicherung – voller grandioser Ideen und Inspirationen. Besonders schön finde ich die DIY-Ideen, zum Beispiel die Anleitung, wie man Pflanzen presst und in Rahmen setzt. Davon werde ich sicher einiges umsetzen. Fazit: Ein tolles Buch mit ganz viel Inspiration für Pflanzenliebhaber.

Und auch das “Best of Interior”-Buch mit tollen Ideen von Interior-Bloggern ist kürzlich bei mir eingetrudelt. Callwey kürt jährlich die besten Interior-Blogs und kreiert daraus einen tollen Bildband mit den schönsten, kreativsten und originellsten Wohnideen. Auch das ist es definitiv wert durchgeblättert zu werden.

Die Exemplare wurden mir von Callwey kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Habt ihr auch schon mal etwas aus Obstkisten gebaut?
Falls ihr über euer DIY-Projekt gebloggt habt: Gerne her mit euren Links, ich verlinke eure Ideen dann gerne hier im Beitrag.

You may also like

Leave a Comment