Wandfarben 2016 – Goldocker ist die Trendfarbe schlechthin

by

Welche sind die neuesten Tendenzen in Sachen Wandfarben?

Gold ist zeitlos und verbreitet eine unverwechselbare Luxus-Note. Goldakzente und Goldglanz verschaffen edle Atmosphäre im Raum und führen mehr optische Wärme ein. Das Licht wird absorbiert und multipliziert. Nicht umsonst heißt die Trendfarbe für 2016 in Sachen Wandgestaltung – Goldocker. Obwohl sie als gedeckt und dezent gilt, strahlt sie gleichzeitig eine positive Energie aus – gut bewährt wie altes Gold. Viele Farbenhersteller wie beispielsweise Dulux sind absolut einstimmig, dass Goldocker die neue Tendenz bei den Wandfarben präsentiert. Letztes Jahr schon, auf der Möbelmesse in Köln wurde eigentlich klar, dass die gedeckten Wandfarben den Vorrang haben – da hat man vor allem ein dunkles Grün, maskuline Blaunuancen und Erdfarben wie Rot und Braun gesehen.

Majestätisches Ambiente im Schlafzimmer durch passende Wandfarben und Textilien

Goldocker verzaubert und sorgt nicht nur für eine definitiv heitere Stimmung, sondern für mehr Offenheit und festliches Flair. Dieser Farbton gilt als universal. Er lässt sich praktisch mit jeder beliebigen Farbe kombinieren und ist für jeden Raum völlig passend. Sie können sowohl Ihr Wohnzimmer, als auch das Bad oder das Schlafzimmer damit verschönern. Licht und Wohnlichkeit sind dabei garantiert. Wem diese Wandfarbe zu viel ist, der kann nur Akzente damit setzen, wie etwa Streifen, Wandtattoos oder Leinwände. Möbelstücke in Weiß oder in warmen Naturholztönen passen besonders gut zu Goldocker-Wänden. Creme, Karamell und Schokolade sind auch gelungene Wahl, wenn es um weitere Farbkombinationen geht.

Wandfarben 2016 – der definitive Farbtrend ist Goldocker

Gold ist nicht Ihre Farbe? Auch kein Problem. Neben Goldocker erweisen sich auch drei weitere Tendenzen als aktuell und bevorzugt.

Erdtöne

Rötliche Farbtöne, Braun und Beige liegen wieder im Trend. Damit lässt sich ohne große Mühe ein lebhaftes Ambiente schaffen. Diese Farben erinnern an die Natur und wirken beruhigend und ausgleichend. Von daher sind diese für Ihr Schlafzimmer besonders zu empfehlen. Dazu passen Wohnaccessoires und kleine Gegenstände in Goldocker hervorragend. Probieren Sie es mit Kerzenleuchtern, Kissen oder Vorhängen in dieser Trendfarbe aus!

Erdtöne sind die perfekte Basis für strahlendes Gold

Ausgleichend und erdigend im Schlafzimmer

Gedeckte Erdfarben und dezentes Licht

Indirekte Beleuchtung und filigrane Tapetenmuster

Geschmeidige Wandfarben und gepolsterte Sitzmöbel in Grau

Kühle Farben

Violett, Nude und zarte Grüntöne sind auch auf dem Vormarsch. Diese Farben sorgen für mehr Ruhe und Entspannung. Sie wirken kühlend auf die Augen und lassen sich perfekt miteinander kombinieren. Je nach Wahrnehmung und Geschmack können Sie Goldakzente oder graue Farbschattierungen hinzufügen. Die Wahl steht völlig Ihnen überlassen.

Eine gelungene Farbkombination für das Kinderzimmer

Pastellrosa liebt Hellgrau

Ein zartes Lila für die Akzentwand im Schlafzimmer

Nude eignet sich für die Küchenwände einfach hervorragend

Minimalistisches Wohnzimmer in Polarweiß und Pastelllila

Magenta ist eine ganz besondere Farbwahl

Wenn Sie es dezenter und ruhiger mögen

Pastellblau für das Kinderzimmer

Puristischer Traum in Nude

Kühlere Farben, ruhiger Schlaf

Azurblau für ein ewiges Urlaubsgefühl im Wohnzimmer

Maskuline Wandfarben

Graphit, Hellgrau und Taupe bleiben immer wieder angesagt und beliebt. Sie eignen sich besonders für großzügige Räumlichkeiten und hellere Zimmer und bringen eine aussagekräftige, robuste Note mit. Damit dürfen Sie aber nicht übertreiben. Zu viel davon wirkt trübe und unfreundlich. Also sorgen Sie immer für einen harmonischen Kontrast und optische Ausgewogenheit.

Wanddekoration mit Farbe kann Ihnen definitiv viel Freude bereiten. Lassen Sie sich vorher von Fachleuten beraten und finden Sie Ihre perfekte Farbkombination. Es gibt keine strengen Regeln dabei, es sind nur Tendenzen und Vorschläge, die Sie willkommen heißen können.

Viel Spaß und ein gutes Gelingen!

Zeitlos strahlt das Gold

Goldocker und edles Holz – einfach der Klassiker

Nicht weniger elegant auch im Bad

Mit der passenden Beleuchtung dazu verwandelt sich der Flur in eine festliche Tanzfläche

Mehr optische Wärme im Schlafzimmer

Subtiler geht es natürlich auch

Oder bevorzugen Sie es in Pastellgelb?

Leckere Farbkombination im Wohnzimmer

Echte Puristen werden so ein Kinderzimmer einfach lieben

Für diese von Ihnen, die es einfach maskuliner mögen

Optik und Haptik in einem perfekten Zusammenspiel

Blaugrün hat auch seinen Reiz

Neutrale Farbtöne dagegen sorgen für mehr innerlichen Ausgleich

Geschmeidig im traditionellen Stil

Ganz leicht spürbar – die Pastell-Wandfarben im Schlafzimmer

Anthrazit und Polarweiß – ein hinreißender Mix

Etwas gleichmäßiger geht auch mit einer helleren Graunuance

Kräftig und zart gleichzeitig

Schokoladig in der Küche

Pastellblau und filigrane Punkte für mehr Dynamik im Raum

Optische Wärme durch die entsprechenden Farbnuancen

Leave a Comment