Die Schöhneit der Magnolien: Erste Schritte bei Anpflanzen und Pflege

by

Erste Schritte bei Anpflanzen und Pflege der Magnolien

 

Magnolien gehören zu diesen Blumen, die auf der ganzen Welt und bei den unterschiedlichsten Kulturen für ihre bezaubernden Formen und Farben sehr hoch geschätzt werden. Sie wachsen entweder als Gebüsche oder als Bäume hoch. Die Blüten sind Weiß, Rosa, Rot, Purpur oder Gelb.

Manche Sorten sind immergrün. Sie weisen glänzende Blätter mit einer sich wie Leder anfühlenden Textur auf. Ihre Knospen, die Unterseite von den Blättern und die Stämme sind mit einer attraktiven goldenen Schicht bedeckt. Deren Nuance geht manchmal ins Grau-Braune hin.

Die Schönheit der Magnolien

Es gibt mehr als 200 Magnoliensorten auf der ganzen Welt. Magnolien stammen aus den unterschiedlichsten Regionen. Das Klima in diesen reicht von gemessen, über subtropisch bis zu tropisch über. Sie haben also verschieden Heimatsländer, die in Süd- und Nordamerika verteilt sind. Doch sie wachsen nun an vielen Orten weltweit, weil sie eben auf Grund deren Schönheit so beliebt geworden sind.

Sie wollen auch Magnolien wachsen? Dann müssten Sie sich einige wichtige Fragen merken. Nach diesen können Sie passende Sorten aussuchen.

Magnolienbaum im Vorgarten

Das erste Kriterium, nach welchem Sie die Magnolien für Ihren Garten aussuchen sollten, ist das Klima deren Heimatländer. Für Europa müsste man sich zum Beispiel nach solchen Sorten richten, welche in den kälteren Teilen von Nordamerika wachsen.

Was für ein Winter herrscht in Ihrer Region?

Die meisten Magnolien lieben feuchte, gut durchwässerte Erde mit einem etwas sauren Charakter. Ein neutraler bis alkalischer Erdboden wird denen eher weniger gut tun.

Magnolien können sich gut an Lehm und sandige Erden anpassen. Doch wie eben gesagt – sie müssen mittelmäßig bis reichlich bewässert sein.

Was für eine Erde haben Sie im Garten?

Sie haben diesbezüglich eine sehr große Wahl. Allerding sollten Sie eine gut überlegte Wahl treffen, wenn Ihr Raum eingeschränkt ist. Zuerst müssten Sie sich entscheiden, ob Sie ein Gebüsch, einen kleineren oder größeren Baum haben wollen. Dann geht es darum zu überlegen, ob sie die Magnolien eher wegen deren Blüten oder wegen der tollen immergrünen Erscheinung haben wollen.

Die konkreten Antworten auf diese Fragen würden weiterhin Ihre Wahl einschränken…

Entscheiden Sie sich für die richtige Art von Magnolien

Unter allen 200 Sorten gibt es doch welche, die besonders populär sind. Diesen sollten Sie unserer Meinung nach besondere Aufmerksamkeit schenken. Das sind Magnoliastellata, Tulpen-Magnolie (Magnolia × soulangeana), Immergrüne Magnolie, Magnoliachampaca.

Die vier populärsten Sorten

Am besten sollten Sie die Magnolien bei wärmeren Klimas im Spätherbst einpflanzen. Das ist nämlich außerhalb von deren aktiven Zeit. Bei kälterem Klima sollten Sie dies im Spätfrühling tun.

Die immergrünen Magnolien sind im Spätfrühling einzupflanzen.

Die ersten 6 bis 12 Monate des Wachstums werden sich die Magnolien besser entwickeln, wenn Sie sie mit Stroh bedecken würden. Sie müssen während dieser Periode auch reichlich und regelmäßig gegossen werden.

Zu welcher Jahreszeit sollte man die Magnolien einpflanzen?

Vor dem Anpflanzen sollten Sie die obere Schicht der Erde aus dem Pflanzencontainer oder dem Gefäß, in welchem sich die Pflanze befindet, entfernen. Sie müssten dabei den oberen Teil der Wurzel zu sehen bekommen. Das sind die ersten 5 cm.

Im Fall von Wurzelballen gehen Sie etwas anders vor. Sie müssen hierbei alles, was auf diesen liegt, zuerst entfernen. Benutzen Sie dabei eine Kelle oder ein Messer und machen Sie Schlitzen, die bis zu 2,5 cm tief sind. So eliminieren Sie verwickelte Wurzeln, die ansonsten das Wachstum beeinträchtigen könnten.

Wie genau erfolgt die Einpflanzung der Magnolien?

Nun kommt es zum Loch, in welchem Sie die Pflanze einsetzen können. Es muss ca. 1.5 Male so breit sein wie der Pflanzencontainer oder das Gefäß, in welchem sich die Pflanze befindet. Das Loch muss dann etwas weniger tief als dieses Gefäß ausfallen.

Nachdem Sie nun die Magnolien einsetzen, füllen Sie den Raum um sie herum mit der gleichen Erde, welche Sie vorhin aus diesem Loch ausgegraben haben. Auf keinen Fall sind die Wurzeln damit zu bedecken.

Nach dem Pflanzen sollten Sie die nächsten Wochen und am besten die nächsten Monate lang regelmäßig gießen. Bei wärmerem Klima sind dreimal Gießen und bei kühlerem – zweimal zu empfehlen.

Kaufen Sie Ihre Magnolie von einer gut überprüften Stelle

Die Magnolien sind empfindlich. Sie müssten gut gepflegt sein, damit Sie sie dann in einem guten Zustand bekommen. So haben Sie auch gute Chancen, dass sich alles sehr gut entwickelt.

Um zu überprüfen, ob die Verkäufer kompetent sind, stellen Sie einige spezifische Fragen. Nach den Antworten finden Sie heraus, in wie weit sie sich im Thema auskennen.

Worauf sollten Sie noch achten, wenn Sie die Magnolien aussuchen?

Hier wären nun noch einige Punkte, auf welche Sie ganz besonders achten sollten, wenn Sie die Magnolien aussuchen.

Die Stäbe sollten gut verteilt und nicht verwickelt sein. Auch die Wurzeln sollten gut ausschauen. Gesund aussehende Wurzeln sind weiß, während die kranken eine eher braune Schattierung bekommen. Manche sind auch schwarz und haben einen sauren Geruch.

Vermeiden Sie ebenfalls Magnolien mit den folgenden Zeichen:

  • Blätter mit Flecken, zerrissene Blätter und solche, die Verfärbungen aufweisen;
  • Verfärbte Stäbe;
  • Gebrochene Stäbe;
  • Sich umwickelnde und aneinander klebende Stäbe;
  • Wunden am Stamm;
  • Verfärbte Wurzeln.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihren neuen Magnolien und viele schöne Momente bei deren Pflege!

You may also like