Kerzenbrett – schnelles DIY ohne bohren

by

Sobald es draußen merklich kälter wird und sich der erste Frost zeigt, kommt auch bei mir das Wintergefühl auf. Was liegt da näher, als diese Tage für wunderbare Waldspaziergänge und unkomplizierte DIYS für gemütliche Abende oder die Festtagstafel zu nutzen?

Was Ihr für das Kerzenbrett benötigt

Holzscheiben von dicken Ästen oder Baumstämmen

geeignete Säge, um die Holzscheiben zu sägen

Schleifpapier in den Stärken 80 und 120

Leere Teelichtbehälter, Bleistift, Schere

Heißklebepistole und Patronen

Kerzen

Band, Tannenzweige, Zapfen

Holzscheiben zusägen und bearbeiten

Gerade nach der stürmischen Herbstzeit lassen sich auf dem Waldboden verschieden dicke Äste finden, die Ihr zu Hause mit der entsprechenden Säge zusägen könnt. Um die Holzstruktur sichtbarer werden zu lassen, könnt Ihr die Holzscheiben nach dem Sägen mit Schleifpapier bearbeiten. Zunächst mit einem Schleifpapier in der Stärke 80 und im Anschluss in mit einem in der Stärke 120.

Kerzen fixieren ohne bohren

Schaltet die Heisklebepistole ein und schneidet in der Zwischenzeit den leeren Teelichtbehälter auf die passende Größe, des unteren Endes der Kerze zu. Bringt danach einen Klecks des Klebers auf die Holzscheibe auf und klebt sofort das ausgeschnittene Stück des Teelichtbehälters auf die Holzscheibe. Wartet einen Moment und gebt wieder einen kleinen Klecks, nun auf das zugeschnittene Stück und klebt darauf die Kerze.

Das wirklich tolle an dieser Variante ist, dass die Kerze sehr fest steht und Ihr sie komplett runterbrennen lassen könnt, ohne Sorge zu haben, dass etwas anbrennt.


Alles Liebe und eine schöne Vorweihnachtszeit

Swetlana

You may also like