Adventskranz basteln und das schönste Familienfest genießen

by

Weihnachtsdeko basteln – Adventskranz für 2014

 

Fangen Sie mit den guten Vorsätzen vor dem Einbruch des neuen Jahres an? Schenken Sie der Familie und den Freunden, sowie den damit verbundenen Festen eine besonders große Aufmerksamkeit? Aber wissen Sie, was genau der Adventskranz symbolisiert und wo er am besten laut der Tradition aufgehängt wird? So werden Sie, auch wenn Sie beim Basteln oder der Auswahl des Adventskranzes unkonventionell vorgehen wollen, dies doch viel bewusster machen können. Also wollen Sie mehr Info darüber haben?

Nadelbaumzweige und Kerzen gehören zum Adventskranz

Adventskranz aus Nadelbaumzweigen

Diese Art von Adventskränzen sind die populärsten. Sie werden entweder aus echten, oder manchmal aus künstlichen Materialien geschaffen. Sie sehen ganz authentisch aus und nähern sich am meisten dem Geiste und dem Empfinden, welches wir mit dem Weihnachtsfest in Zusammenhang bringen.

Der Adventskranz ist auch deswegen sehr beliebt, denn er sieht nach draußen. Es ist also nicht wie der Weihnachtsbaum, der grundsätzlich drinnen in der Wohnung zu genießen ist. Umso größer wäre die Bedeutung vom selbstgemachten Adventskranz. Denn man zeigt, wie es auch zu Weihnachten passend ist, dass man gerne den Anderen, teilweise fremden und unbekannten Menschen von der eigenen Aufmerksamkeit gerne schenkt. Für Menschen, die religiös sind, ist dies ein Weg, die eigene Zugehörigkeit an Advent zu zeigen.

Adventskranz mit Figur von Maria

Adventskranz mit einem eher dekorativeren Wert

Der Sinn des Adventskranzes geht über das Christliche hinaus. Die runde Form ist ein universelles Symbol der Unendlichkeit und der ineinander übergehenden Zyklen.

Woraus besteht der Adventskranz?

Mindestens zwei Pflanzen sollte es im Adventskranz geben

Fast immer besteht er aus zwei verschiedenen Pflanzenarten, deren Zweige zusammengebunden sind. Das hat mit der doppelten Natur von Jesus zu tun – das Göttliche und das Menschliche.

Im Innenbereich kann der Kranz auch aus anderen Materialien bestehen. Darüber hinaus gehören zum Adventskranz in diesem Fall auch Kerzen. Eigentlich sind die Menschen auch irgendwo dadurch symbolisiert. Sie stehen für das Licht, welches wir für unsere Mitmenschen hier auf der Erde sein müssten. Die Anzahl, die man nehmen sollte, ist vier. Jede einzelne Kerze steht für eine Woche innerhalb der Adventszeit. Immer am Sonntag soll eine der Kerzen angezündet werden.

Die richtige Stelle für den Adventskranz

Es gibt viele Möglichkeiten fürs Aufstellen vom Adventskranz

Laut der Tradition ist das, wie gesagt an der Tür. Doch eigentlich nicht ganz. Eher sollte der Adventskranz über der Tür sein. So wird er über Ihren Köpfen hängen. Weiterhin wird er durch die Bewegung der Tür beim Auf- und Zumachen nicht dauerhaft geschleudert. Im Innenbereich gehört er auf dem Tisch, der Kommode oder am Regal. Sie könnten in Ihrer Stadtwohnung auch die Veranda mit Adventskranz ausstatten. So beleuchten Sie auch die nächste Umgebung, in welcher Sie leben.

Die Farben der Kerzen sind ebenfalls nicht zufällig. Man hat Lilakerzen, welche die Inkarnation von Adam und Eva symbolisieren. In der zweiten Woche sollte man eine grüne Kerze anzünden. Sie steht für die Natur und die Erneuerung, für Hoffnung und Versprechen Gottes. Abram wird damit auch gemeint. Die rote Kerze steht für David und sein Versprechen. Die weiße Kerze steht für alle erfreulichen Botschaften Gottes, der uns Rettung verspricht.

Die Farben haben für den Adventskranz ebenfalls eine große Bedeutung

 

Nun, wenn Sie die Bedeutung vom Adventskranz kennen, gehen Sie mit dem Dekorieren bewusst um. Sie könnten sich ebenfalls für unkonventionelle Modelle entscheiden. Doch lassen Sie auch die Symbolik und Tradition nicht ganz beiseite. Denn sie haben dazu beigetragen, dass dieses Fest bis zum heutigen Tag überdauert hat.

Weihnachtsdeko Ideen mit natürlichen Materialien

Mit Tannenzapfen und Zimtstäbchen dekoriert

Den Kranz mit einer dekorativen farbigen Schleife binden

Moderner Adventskranz

Geschenkideen zu Weihnachten

Immergrüne Weihnachtsdeko Ideen

Weihnachtskugeln und Kerzen einsetzen – die beliebtesten Weihnachtssymbole

Lebkuchen als Weihnachtskranz

Glänzend in Silber

Mit dekorativen Sternchen, Herzen und Kugeln verzieren

Eine schlichte, aber sehr effektvolle Fensterdekoration zu Weihnachten

Grüner Kranz mit weißen Kerzen mitten drin

Frische grüne Akzente

Tannenzapfen und Kastanien in einen dekorativen Weihnachtskranz formen

Adventskalender und zugleich Weihnachtskranz

Birnen und Orangen ergänzen vollkommen diese Weihnachtsdeko

Holzkranz mit silbernen Weihnachtskugeln verziert

Bunt und glänzend – so soll es sein!

Türkranz aus Weihnachtskugeln

Wie bastelt man einen Kranz aus Tannenbaumzweigen

Weihnachtskranz über dem Esstisch

Eine Alternative zu den immergrünen Nadelbaumzweigen

Kreative Bastelideen zu Weihnachten – lernen Sie Stoffherzen nähen

Türkranz in Herzform

Lila Weihnachtskugeln

Hauptsache, es glänzt

Anstatt einem Adventskranz

Eine neue Religion wurde geboren

Tannenzapfen im Kreis geordnet und weiße Kerzen

Vier Kerzen stehen in der Mitte

Ganz leicht können Sie so eine traditionelle Weihnachtsdeko basteln

Diese Materialien werden Sie brauchen

Vorschläge für einen modernen Türkranz

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und basteln Sie mit Filz und farbiger Watte

So einfach kann es sein

Strickschal für den Adventskranz

Warm verkleidet und schön dekoriert

Schöpfen Sie Inspiration aus den Naturfarben

Zünden Sie die Kerzen an

Mit Bindfaden umgewickelt

Moos-Kranz und Teelichter drauf

Der Schneemann aber doch nicht aus Schnee

Lustige Weihnachtsplätzchen begrüßen die Gäste dieses Hauses

Aus Herbstblumen

In Herzform

Türkranz komplett aus Tannenzapfen

Weihnachtskranz im Esszimmer über dem Tisch

Schlichtes Design mit Bindfaden

Mit Plätzchen und Hagebutten dekoriert

Die Adventszeit voll auskosten

Türkranz aus zarten dekorativen Schneeflöckchen

Nötige Materialien: Sternchen aus Zeitungspapier und Draht

 

You may also like

Leave a Comment