Hähnchenfilet in cremiger Frischkäse-Parmesan-Soße

by

Dieses Hähnchenfilet in cremiger Frischkäse-Parmesan-Soße ist einfach und köstlich. Ein tolles und leckeres Essen, das der ganzen Familie schmeckt und auch bei Kindern richtig gut ankommt.

Ob mit Pasta, Schupfnudeln, Kartoffeln oder Reis, Hähnchen mit Frischkäse-Parmesan-Soße schmeckt immer.

Ein einfaches Gericht für jeden Tag mit wenigen unkomplizierten Zutaten und schnell gemacht.

Welche Zutaten braucht man für Hähnchenfilet in cremiger Fischkäse-Parmesan-Soße?

Für mein Rezept benötigst du keine komplizierten oder exotischen Zutaten. Alles, was du für mein Rezept benötigst, hast du höchstwahrscheinlich schon zu Hause. 

Du benötigst folgende Zutaten für mein leckeres Rezept: 

Für das Hähnchenfilet: 

  • 500 g Hähnchenfilet: Hähnchenbrust oder Putenbrust geht auch 
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, 1 TL Paprikapulver und 1 TL Oregano
  • 2 EL Olivenöl

Für die Frischkäse-Parmesan-Soße:

  • 1 Zwiebel: normale Zwiebel oder eine Gemüsezwiebel oder auch Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen, fein geschnitten oder durch die Knoblauchpresse gedrückt
  • 5 St. getrocknete Tomaten: in Öl eingelegt
  • 300 g Cocktailtomaten, Kirschtomaten oder andere aromatische Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 ml Brühe: Rinderbrühe macht die Soße etwas kräftiger, du kannst auch Hühnerbrühe verwenden
  • 200 g Frischkäse: mit Kräutern 
  • 125 g Spinat: frischer Spinat oder auch der Spinat aus der Tiefkühltruhe (in dem Fall gut ausdrücken)
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben
  • ggf. noch etwas Olivenöl

Die genauen Angaben und die Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du auch ganz unten in der Rezeptkarte unter dem Blogbeitrag.

Du kannst dir meine Rezeptkarte auch als PDF Datei abspeichern, ausdrucken oder mit anderen teilen.

Wie mache ich Hähnchen in cremiger Frischkäse-Parmesan-Soße?

Als Erstes wäschst du den Spinat damit er noch abtropfen kann. Falls du gefrorenen Spinat benutzen möchtest, solltest du den Spinat nach dem Auftauen gut ausdrücken, damit die Soße nicht verwässert. 

Dann schälst und schneidest du die Zwiebel und den Knoblauch.

Die Tomaten nimmst du aus dem Öl und tupfst sie mit etwas Küchenpapier kurz ab bevor du die Tomaten in feine Streifen schneidest. Die Cocktailtomaten werden ebenfalls gewaschen und halbiert. 

Das Hähnchenfilet:

Für die Fleischzubereitung wäschst du das Hähnchenfilet und trocknest es mit einem Küchenpapier trocken.

Falls du keine Filets verwendest, sondern eine Hähnchenbrust schneidest du das Hähnchen in mehrere Teile.

Danach würzt du die Hähnchenfilets von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Oregano. 

Jetzt erhitzt du eine Pfanne mit etwas Olivenöl und brätst das Hähnchen von beiden Seiten für jeweils 3 Minuten an.

Anschließend nimmst du das Hähnchen wieder aus der Pfanne. Du kannst das Hähnchen abdecken und ruhen lassen.

Tipp: Die Pfanne sollte nicht zu heiß sein. Das Hähnchen muss nach dem Anbraten auch nicht gar sein. Das Anbraten sorgt für Röstaromen und dadurch schmeckt es einfach besser.

Die Frischkäse-Parmesan-Soße: 

In derselben Pfanne (du brauchst die Pfanne nicht abzuwaschen) machen wir jetzt die Soße. 

Dazu gibst du noch einmal etwas Olivenöl in die Pfanne und dünstest die Zwiebel mit dem Knoblauch und den getrockneten Tomaten darin an bis die Zwiebeln glasig sind.

Dann gibst du die frischen, halbierten Cocktailtomaten dazu und dünstest die Tomaten ebenfalls an. 

Anschließend röstest du etwas Tomatenmark mit dem Gemüse an bevor du das Gemüse mit der Rinderbrühe ablöscht. 

Nach dem Ablöschen mit Rinderbrühe kommt noch Frischkäse, Parmesan und der frische Spinat mit dazu.

Zum Schluss gibst du das angebratene Fleisch in die Soße und lässt das Hähnchen bei geringer Hitze für 10-15 Minuten in der Soße gar ziehen. 

Tipp: Du kannst die Pfanne mit der Frischkäse-Parmesan-Soße und dem Hähnchen auch in den Backofen geben und bei 200° Ober-/Unterhitze für 15 Minuten gar ziehen lassen.

Wie du siehst, ist es ein unkompliziertes und köstliches Gericht.

Hinweis: Die angegebene Zubereitungszeiten stellen übrigens nur ein Richtwert dar. Je nachdem wie geübt du im Kochen und im Schnippeln bist, geht es eben ab und zu schneller oder es braucht auch mal etwas mehr Zeit.

Was kann man statt Hähnchenfilet für die cremige Frischkäse-Parmesan-Pfanne verwenden?

Statt Hähnchenfilet kannst du Putenmedaillons, Hähnchenmedaillions oder auch Schweinefilet verwenden.

Achte darauf, dass das Fleisch gleichmäßig groß geschnitten ist, damit die Garzeit bei allen Stücken gleich ist.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Fleisch gar ist, dann kannst du einfach ein Stück anschneiden und schauen, ob es durchgegart ist. Ist es noch rosa, sollte es noch weiter garen.

Beachte, dass man Hähnchen-, Schweine- oder Putenfleisch immer durchgaren muss.

Wozu passt das Hähnchenfilet in cremiger Frischkäse-Parmesan-Soße?

Du kannst das leckere Hähnchen mit allen Beilagen kombinieren, die du gerne isst. Ich mache gerne Spaghetti dazu oder auch Schupfnudeln.

Die Frischkäse-Parmesan-Soße passt aber auch zu Gnocchi, Kartoffeln, Reis oder Couscous. Die leckere Soße ist ein Allrounder und passt zu fast allem. 

Wie koche ich das Hähnchenfilet in Frischkäse-Parmesan-Soße für Gäste?

Das Hähnchenfilet in cremiger Frischkäse-Parmesan-Soße ist auch sehr gut für Gäste geeignet.

In dem Fall empfehle ich dir, das Hähnchen mit der Soße in eine Auflaufform zu geben und dann im Backofen fertig zu garen.

Im vorgeheizten Backofen ist das Hähnchen nach 15 Minuten bei 200° Ober-/Unterhitze gar.

Du kannst die Menge des Fleisches einfach verdoppeln und die Flüssigkeit für die Soße etwas erhöhen.

Allerdings solltest du bei der Soße nicht die doppelte Menge an Flüssigkeit verwenden.

Ich empfehle dir dazu folgende Zutaten-Mengen: 

  • 1 kg Fleisch
  • 400 ml Brühe
  • 250 g Frischkäse
  • 75 g Parmesan

Achte darauf, dass du die Soße auch etwas kräftiger würzen musst als im Rezept angegeben. 

Eine Anmerkung zum Geflügel im Allgemeinen:

Hast du gewusst, dass jede Art von rohes Fleisch mit Keimen belastet sein kann? Manche Sorten sind dafür anfälliger als andere – und Geflügel ist es deutlich mehr als beispielsweise Rindfleisch.

Das gilt sowohl für die Höhe der Keimbelastung als auch für die Häufigkeit, mit der das Fleisch keimbelastet sein kann. Achte auf das Verbrauchsdatum und verwende das Fleisch niemals, wenn es überschritten ist.

Du solltest das rohe Fleisch im Kühlschrank abgedeckt aufbewahren, damit es nicht mit anderen Lebensmittel in Berührung kommt.

Außerdem solltest du alle Flächen, die mit dem Fleisch in Berührung gekommen sind, mit heißem Wasser und Spülmittel reinigen. Zum Schluss die Hände gründlich mit Seife waschen, nicht vergessen!

Kennst du schon meinen Hackbällchen Auflauf (klicken)? Auch ein tolles Gericht für deine Familie und deine Gäste. Schau es dir einmal an.

Überbackene Hackbällchen mit Mozzarella

Lecker überbackene Hackfleischbällchen in Tomatensoße aus dem Ofen.

Zu dem Rezept

Gefallen dir meine Rezepte? 

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung.

Nutze das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten.

Es ist sehr interessant für mich zu hören wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du mein Rezept für Hähnchenfilet in cremiger Frischkäse-Parmesan-Soße ausprobiert? 

Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #lydiasfoodblog.

Ich freue mich deine Kreationen zu sehen.

Willst du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

 …. dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Ich sende dir liebe Grüße

deine Lydia ❤❤❤

Hähnchenfilet in cremiger Frischkäse-Parmesan-Soße

Lydia

Ein cremiges Hähnchen-Gericht perfekt zu Spaghetti

5 von 41 Bewertungen
Rezept drucken
Pin Recipe

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 40 Min.

Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland, Italian, Mediterranean

Portionen 4
Kalorien 480 kcal

Du brauchst

  • Pfanne, Pfannenwender, Schneidebrett, Messer

Zutaten

  

Hähnchen:

  • 500-600 g Hähncheninnenfilets Hähnchenburst
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 2 EL Ölivenöl

Tomaten-Parmesan-Soße:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 5 getrocknete Tomaten in Öl
  • 300 ml Rinderbrühe
  • 200 g Frischkäse Kräuter der Provence
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 125 g frischer Spinat
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver

Anleitungen

 

Vorbereiten:

  • Den Spinat waschen und säubern und gut abtropfen lassen.
  • Die Cocktailtomaten waschen und halbieren.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in dünne Streifen schneiden.

Hähnchen:

  • Das Hähnchenfilet waschen und trocken tupfen, anschließend mit Salz, Pfeffer, Oregano und Paprikapulver von beiden Seiten würzen.
  • In einer hohen Pfanne das Hähnchen in Olivenöl von beiden Seiten anbraten.
  • Tipp: Ca. 3 Minuten von jeder Seite.
  • Das Hähnchenfilet aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Soße:

  • Den Knoblauch und die Zwiebel bei mittlerer Hitze im vorhandenen Bratfett glasig dünsten.
  • Anschließend die getrockneten Tomaten dazugeben und kurz mit andünsten, für ca. 2 Minuten.
  • Die Cocktailtomaten ebenfalls dazugeben und kurz mit andünsten, für ca. 2 Minuten.
  • Das Tomatenmark in die Mitte der Pfanne geben und anrösten.
  • Mit der Rinderbrühe ablöschen und kurz aufkochen.
  • Unter Rühren erst den Frischkäse in die Pfanne geben und einrühren.
  • Nachdem der Frischkäse sich in der Soße aufgelöst hat, den Parmesan dazu geben und ebenfalls unterrühren.
  • Jetzt den Spinat dazu geben und unterrühren. Mit Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Tipp: Die Soße probieren und ggf. mit etwas Salz nachwürzen. Da aber Parmesan und Rinderbrühe schon salzig sind, erst probieren.
  • Das angebratene Hähnchen wieder in die Pfanne zur Soße geben.
  • Das Hähnchen in der Soße für 10-15 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Während das Hähnchen in der Soße gar köchelt, die Beilage vorbereiten.

Anrichten:

  • Das Hähnchenfilet mit Nudeln servieren.
  • Auch mit Schupfnudeln schmeckt das Hähnchenfilet hervorragend.
  • Tipp: Auch Reis oder Kartoffeln passen hervorragend zum Parmesan Hähnchen.

Notizen

Dazu passen Nudeln jeglicher Art, Reis oder auch Kartoffeln.

Keyword Backofengericht, Fleischgericht, Geflügel, Hähnchen, Hähnchen in Parmesan Soße, Hähnchen in Sahne-Soße, Hähnchen mit Pasta, Hänhnchen mit Spinat, Pastagericht, Pfannengericht

You may also like

Leave a Comment